Monat: April 2014

Arbeitgeber brechen Gastro-KV-Verhandlungen ab

Nachricht vom ÖGB  Unternehmer wollten Arbeitsbedingungen weiter verschlechtern   Die Verhandlungen über den Kollektivvertrag für das Hotel- und Gastgewerbe sind heute in der dritten Runde durch die Arbeitgeberseite abgebrochen worden. „Die Forderungen der Arbeitgeber sind schlichtweg inakzeptabel, Gespräche über eine Einkommenserhöhung hätte es überhaupt nur gegeben, wenn wir zuvor massiven Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen zugestimmt hätten“,
Weiterlesen