Zusammenfassung der Betriebsversammlung vom 28.01.2015

Zusammenfassung der Betriebsversammlung vom 28.01.2015

Bei der Betriebsversammlung wurden folgende Punkte besprochen:

• LEVO 2015
Anton hat die Leistungs- und Entgeltverordnung zum Behindertengesetz erklärt und ist dabei vor allem auf die neuen Leistungen der Werktstätten und die Veränderungen in den Betreuungsschlüssel eingegangen.

• BAGS 2015
Die Gehaltserhöhung, der Ablauf und das fehlende Ergebnis im Rahmenrecht wurden besprochen

• Kassa
Die Kassenbilanz des Betriebsrates wurde offengelegt. Die Bilanz ist positiv und für alle Kollegen/innen im BR-Büro einsehbar.

• Fonds für Härtefälle
Als Arbeitnehmerinnen-Interessensvertretung wird Anton hin und wieder zu kommissionellen Abschlussprüfungen bestellt. Er bekommt dabei eine Funktionsgebühr zwischen 20 und 40 Euro pro Prüfungstag. Diese stellt er in einem gesonderten Fond zu Verfügung, damit in Ausnahmesituationen Kollegen/innen unbürokratisch zu Geld kommen.

. Stundenaufzeichnung
Anton, als freigestellter Betriebsrat, legt die Stundenaufzeichnung des letzten Jahres auf (60 Überstunden im Jahr 2014)

• Teilbörse
Da das derzeitige Konzept der Teilbörse wenig angenommen wird bzw. nicht zu leben beginnt, wird in der Versammlung beschlossen, die Teilbörse auf Eis zu legen. Die Idee an sich wird aber als gut empfunden und deshalb neu überarbeitet (z.B.: Tauschaktion,…)

• Betriebsausflug
Der Ausflug soll dieses Jahr nach Venedig führen und wird zwei Tage dauern. Der vorläufige Termin ist von 13.06.2015 bis 14.06.2015.